Oh guck mal: ein Rauchmelder! Ist bestimmt nützlich…

Symbolbild
Symbolbild

Paddys Palace, Dublin. Etwa Mitternacht. Der Feueralarm reißt uns jäh aus dem Schlaf. Wir springen noch ganz benommen aus dem Bett. Ich werfe einen Blick aus Fenster und Tür (und sperre mich dabei selbst kurz aus), sehe weder Rauch noch Flammen. Trotzdem verlassen wir das Zimmer und quetschen uns zusammen mit etwa 15 anderen Hostelgästen die Treppe herunter. Noch immer dröhnt die Alarmanlage ohrenbetäubend laut. An der Haustür sammeln wir uns. Ein sehr erregter Hostelmitarbeiter drückt wild auf der Steuerung des Alarms herum. Es ist wohl ein Fehlalarm, doch das Piepen hört nicht auf. Endlich schafft er es, doch kurz darauf geht es wieder los. Oh guck mal: ein Rauchmelder! Ist bestimmt nützlich… weiterlesen

Palace mit ohne WLAN

_MG_8097

Es ist wieder soweit: Wir sind unterwegs. Bereits gestern ging es nach Berlin und nach einem kurzen Stop in unserer Wohnung fuhren wir mit der S-Bahn zum Flughafen Schönefeld. Check-in, Gepäck aufgeben, Sicherheitskontolle – und schließlich hoben wir mit kurzer Verspätung und ein bisschen Bammel in unserer AirLingus Maschine ab. So weit, so ereignisarm (bezüglich des Fluges war das auch ganz gut so).
Palace mit ohne WLAN weiterlesen

Irland und UK 2014 – Here we go!

slowakei

Neues Jahr, neuer Urlaub. Auch 2014 verreisen wir wieder und diesmal geht es weder in den Osten, noch in den Süden. Wir schauen uns Europas Nordwesten genauer an und verbringen 26 Tage auf den britischen Inseln.

Wir fliegen nach Dublin, bleiben dort zwei Tage und werden dann etwa eine Woche lang durch Irland fahren. Meine ersten Recherchen (ich habe mich über Verkehrswege und -mittel belesen) haben ergeben, dass man dort im Zuge von Privatisierung und Co alle unrentablen Bahnstrecken gestrichen hat. Ein Blick auf die Streckenkarte zeigt die teils völlig absurden Folgen: So gut wie alle Linien führen nach Dublin und es gibt im Prinzip ein nördliches und ein südliches Schienennetz, die nach meinem Verständnis NICHT miteinander verbunden sind. Der einzige Ort, an dem man von einem in das andere kommen kann, ist Dublin und auch dort muss man erst von einem Bahnhof zum anderen gehen (Ich vermute [und hoffe es für die irische Bahngesellschaft] das es trotzdem eine Verbindung gibt – konnte sie aber bisher in keinem Strecken- oder Fahrplan finden).

Von Irland setzen wir mit der Fähre nach Großbritannien über (wahrscheinlich Wales), und fahren dort eine kleine Runde, die in oder bei London enden wird, da wir von Heathrow zurück gen Heimat fliegen.

Und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass das eine nicht ganz billige Angelegenheit wird, freue mich aber trotzdem wie verrückt.