Tagebuch UK 2010 – Tag 4

Im folgenden präsentieren wir die gesammelten Stichpunkte unserer Großbritannienreise 2010. (Stichpunkte: Erik | Ergänzungen: Paul)

Mit, 28.Juli
– früh geduscht, Breakfast, Brown Sauce in Tea (Ich habe ein Tütchen Brown Sugar in meinen Tee gegeben – Erik wollte es mir nachtun und erwischte diese delikate braune Essigsoße – war leicht widerlich), typical Breakfast: Egg, Ham, Black Pudding (etwa: gebratene Blutwurst), Bacon, Mushrooms, tomato, Gebäckdings (vergessen hat er hier dieses seltsam wabblige Würstchen und das Toast)
– zusammengepackt, Bahnhof, Zugfahrt nach Inverness, lustige Weiber (soll heißen: Eine Gruppe junger schottischer Mädchen, deren Geschnatter, Gekicher und Getue, wir hochamüsiert beobachten konnten), Deo (ich schätze das bezieht sich darauf, dass ausgerechnet eine [weibliche] Person mit unangenehmen Geruch an mir schnupperte und sagte, dass ich der gutriechende Kerl bin), Wasser verschüttet
– in Penrith angekommen
– nix Unterkunft, (außer) 36 Pfund (pro Kopf) Mann
– durch Stadt, kleine Kneipe – telefoniert, nix
(man hat tatsächlich für uns herumtelefoniert – fand ich sehr nett)
– Pub, ekliges Bier, Jacket Potato, Festival (darum gibt es keine Unterkunft), geholfen, Hostel am Hill, (beim) Spar, Foot fall (falsch: Fell foot)
– zurück zu Pub, Bier probiert 6 Stück, Motorad Dude geredet, Nürburgring, Scot, Pounds
– zurück, von Italienern Plätzel, Bett