Hiroshima.

Hiroshima: Bekannt hauptsächlich für die düsterste Stunde der Stadt, den Abwurf der Atombombe auf die bis dahin vom Krieg fast gänzlich verschonte Stadt. Das Stadtzentrum verschwand in einem Feuerball, noch in über einem Kilometer Entfernung wurden Häuser von der Druckwelle zerstört. 90000 Menschen starben sofort. Bis Ende 1945 stieg die Zahl auf rund 130000. Noch heute ist die Krebsrate in Hiroshima deutlich höher als im Rest des Landes.

Seitdem sind fast 72 Jahre vergangen. Die Bewohner haben ihre Stadt wieder aufgebaut. Und das ist ihnen gelungen: Hiroshima ist wunderschön. Etwas grüner und einen Ticken weitläufiger als viele andere Städte in Japan. Mit einem hübschen, pulsierenden Zentrum, voller Kneipen, Bars & kleiner Geschäfte. 

Die Vergangenheit wird trotzdem nicht vergessen: Am „Ground Zero“ erinnert ein Friedenspark an die Opfer und das Friedensmuseum erzählt auf eindrückliche Art und Weise die Geschichte der Stadt, der Bombe und des 6. August 1945. Die Botschaft des Museums steckt im Name: Frieden. Es ist Appell für mehr Menschlichkeit, gegen Kriege und für eine atomwaffenfreie Welt.

Was wir darüberhinaus gesehen und gemacht haben, hat Lisa wie üblich zusammengefasst:

Ein Gedanke zu „Hiroshima.

  1. Euere Urlaube sind nicht nur von der Art und der Ferne her sehr beeindruckend, sondern vor Allem auch durch die Art wie ihr Bekannte, Freunde und euere Angehörigen zu Hause mit Wort und Bild daran Teil haben lasst – ganz toll !!!
    Konnte aus Zeitgründen erst gestern in die Webseite einsteigen, hatte dafür um so mehr anzuschauen und zu lesen. Wir bleiben natürlich dran.
    Weiterhin einen tollen Urlaub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.