Internet?!

Morgen wir ein etwas turbulenter Tag und ich bezweifle, dass ich Abend Internet habe. Es wird also wahrscheinlich kein Beitrag erscheinen. Vielleicht versuchen wir’s noch einmal mit einem Nachtzug ;-)

Und zu den Bilder: Wir haben schöne Bilder hier und reichen sie sicherlich noch nach. Entschuldigung!

Generalprobe

Ahoi vom Schiff auf dem Seekranke nicht seekrank werden!
Dies ist die erste Generalprobe des Urlaubsblogs und wie lässt sich etwas besser generalprobieren als im Urlaub? Denn ich (Lisa) bin zur Zeit mit meinem allerbesten Paul in unserer Hauptstadt und genieße das herrliche Wetter! Gestern haben wir uns schon einen Kinobesuch gegönnt – Harry Potter 7.2 und sobald dieser Text fertig ist, steigen wir U1, darauffolgend in die U3 und dann hoffen wir Pauls zukünftigen Studienplatz zu sehen! Es wird nach Wohnungen geguckt, was heute Abend geschieht ist noch unklar. Morgen – Unterweltenführung?
Bis bald … Paul und Lisa :)

[pe2-gallery class=“alignleft“ ] S6306471.JPGS6306507.JPGS6306447.JPG[/pe2-gallery]

Vorbereitung #2

Die Europareise rückt näher. Und ich bin nicht nur voller Vorfreude, sondern -zumindest ab und zu- auch geistig mitten in der Vorbereitung. Ich sage bewusst „geistig“, denn praktisch ist -wenn man von meinem Anflug von Arbeitseifer vor einiger Zeit absieht- noch nicht viel geschehen. Und irgendwie auch zurecht. Zum Packen ist es zu früh und die meisten anderen Vorbereitungen sind überflüssig. Die seelische und moralische Einstimmung ist das Einzige an dem ich arbeiten kann.*

Deshalb und weil ich ein großer Fan von Dennis Gastmann, dem NDR-Weltreporter, bin, habe ich mir sein neues Buch gekauft, was der Einfachheit halber genauso heißt, wie seine Sendung: „Mit 80000 Fragen um die Welt“.
Zusammen mit einem Kameramann, reist der gute Dennis um die Welt und beantwortet die unglaublich wichtigen und mitunter sehr speziellen Fragen seiner Zuschauer: „Wo ist Nordkorea?“, „Wie stirbt es sich in Texas?“, „Wo ist der schwarze Kontinent am Schwärzesten?“ und „Wer liegt vor Madagaskar?“.
In seinem Buch folgt er zwar zu großen Teilen dem Handlungsablauf seiner Antwortfilme, bindet aber auch Anekdoten aus dem Reise- und Drehalltag mit ein.
Fazit: Es ist unterhaltsam, vermittelt durchaus Wissen, macht Lust aufs Reisen und zeigt, dass man auch die absurdeste Frage beantworten kann. Und ich bin jetzt ein klein wenig vorbereiteter auf meine Reise.

Auf mich ist Verlass: Ich kleines Kommerzschwein füttere euch erst mit einem Buchtipp an und setze dann einen Amazon-Partnerlink drunter. Fies, oder? ;)
Dennis Gastmann – „Mit 80000 Fragen um die Welt“

*Nagut. Und an diesem Blog

Montenegro

Die kleine Insel Sveti Stefan in Montenegro
Die kleine Insel Sveti Stefan in Montenegro (CC-BY-NC-ND 2.0 - Jonas Ahlberg)

Erik und ich haben durch Zufall ein neues potentielles Reiseziel entdeckt. Das Land ist vergleichsweise klein, aber scheint ein echtes Highlight zu sein. Wenn wir uns tatsächlich in einen Zug nach Montenegro setzen, dann würden wir zwangsläufig auf einer „der spektakulärsten Gebirgsbahnen“ über die „mit 198 Metern Höhe über Grund höchste Eisenbahnbrücke der Welt“ zu fahren.
Ein kurzer Blick zu Flickr zeigte dann, dass diese Landschaft wirklich ein Traum ist. Fantastische Gebirgskullisen, interessante Architektur und eine unbeschreibliche Küste.

Der Ort Perast an der Bucht von Kotor
Der Ort Perast an der Bucht von Kotor (CC-BY-ND 2.0 - MILACHICH)

Ich denke: Das ist einen Besuch wert!

Vorbereitung #1

Musik beim Arbeiten ist ja ganz nett, aber ich gebe zu es fällt nicht ganz leicht sich zu konzentrieren wenn oohhhh Black Betty BAM-A-LAM!, oohhhh Black Betty BAM-A-LAM! … ich schweife ab.

Ich bereite mich irgendwie auf meinen Urlaub vor. Man darf mich jetzt gern für verrückt erklären, denn ich urlaube frühstens im Juni, aber ich freue mich eben jetzt schon: Ich habe schon vor Monaten eine European Railmap gekauft, seit einigen Tagen bastle ich an diesem Blog (sogar die Domain „allgemeine-gefahrenstelle.de“ gehört mir) und heute kam ein weiteres Paket: Eine Lowepro Adventura 170 – zu deutsch: eine relativ große Kameratasche. Sie macht von der Verarbeitung her einen sehr guten Eindruck und wirkt durchdacht – genaueres weiß ich aber erst, wenn ich sie in Benutzung habe.
Und damit dieser Test-Artikel nicht allzu sinnlos wird, probier ich hier gleich den Amazon-Partnerlink aus: Die „Lowepro Adventura 170“ auf Amazon.de kaufen